Startseite
    Gedankenflüge
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Das Paradieskörbchen
   Me and the Sea
   Jesus im Leben
   Seashellsecret- meine Homepage

http://myblog.de/violadesiree

Gratis bloggen bei
myblog.de





Danke

 

 

 

 

"Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts" (Jakobus 1,17)

Ich liebe das Erntedankfest! Für mich ist es eines der schönsten christlichen Feste.

Ich weiß noch gut, wie stolz ich als Kind war, wenn ich im Kindergarten ein Erntekörbchen gebastelt habe, es zu hause mit Mama füllen und dann am Erntedanksonntag mit in die Kirche nehmen durfte. Und dann stand es da: Mein Erntekörbchen, mitten unter den anderen direkt beim großen Erntealtar.

Später, als ich selbst Erzieherin in Kindergärten war, liebte ich es mit den Kindern Erntekörbchen zu gestalten und ihnen zu erzählen, wie reich Gott uns beschenkt.

Und eines Tages durfte ich zum ersten mal einen Erntgottesdienst mit gestalten. Ich durfte die Lieder, Lesungstexte, die Szenen zu den kleinen Rollenspielen und alles was dazugehört mitaussuchen -und ich durfte den Erntealtar mitgestalten! Und ich war sehr, sehr glücklich, daß ich Gott so auf eine besondere Art uznd Weise danken konnte.

Wenn ich so darüber nachdenke, wird mir etwas ganz anderes bewusst. Durch meine Hilfe an der Gestaltung des Erntedankestes habe ich noch etwas ganz anderes getan:

Ich habe nicht nur die Gaben der Natur zum Altar gebracht, sondern auch die Gaben meines Herzens, die Gaben des Geistes, die Gott mir schenkte!

Ich habe mich selbst - mein geistiges Ich- zum Dank und zur Ehre Gottes vor sein Angesicht gebracht!

Es ist ein erhebendes und zufriedenstellendes, ein wunderbares und zutiefst erfüllendes Gefühl, wenn man Gott für die Gaben dankt, die er schenkt...

...und wenn man dabei noch erkennt, daß man seine eigene, persönliche, besondere Gabe von Gott erhalten hat und diese für Gott dankbar einsetzt, dann gibt einem Gott noch viel mehr.

Herr, Vater im Himmel, ich danke Dir für alle unsere Gaben - die Gaben der Natur und die Gaben des Geistes, die Du uns schenkst, und ich bitte Dich um Deinen Segen für diese Gaben, damit wir sie erkennen und sie reiche Frucht bringen zu Deinem Wohlgefahllen und zur Freude unserer Herzen.

30.9.06 15:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung